Kontakt

 
Ordination:
1230 Wien
Geßlgasse 19
2. Stock Top 7

 

Dienstag von 14-20 Uhr
nach vorhergehender
Terminvereinbarung
 
Telefon:
+43 664 934 2628

 

email:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Donauspital:  +43 1 28802

Vorsorgemedizin

Das Ziel der Vorsorgeuntersuchung ist es, Erkrankungen in einem frühen, gut behandelbaren Stadium zu erkennen. Neben Beschwerden beim Wasserlassen und nächtlichem Harndrang soll hier besonders auf den Prostatakrebs hingewiesen werden. Prostatakrebs ist die häufigste bösartige Erkrankung des Mannes und die dritthäufigste Krebstodesursache bei Männern.

 

Durch die urologische Vorsorgeuntersuchung soll Prostatakrebs frühzeitig erkannt werden.  Die jährliche Prostatavorsorge wird für Männer ab dem 45. Lebensjahr empfohlen, bei familiärer Vorbelastung (Vater oder Bruder leiden an einer Prostataerkrankung) schon ab dem 40. Lebensjahr. Sie beinhaltet die Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase, die Untersuchung der Hoden und die Abtastung der Prostata sowie eine Blutuntersuchung. Die Vorsorgeuntersuchung verläuft nahezu schmerzfrei innerhalb weniger Minuten.

 

Auch andere Erkrankungen wie Nierensteine, Harnstauungsnieren, Blasenkrebs oder auch Ursachen für wiederkehrende Harnwegsinfektionen oder Blut im Harn können im Rahmen einer urologischen Durchuntersuchung festgestellt werden. Diese Erkrankungen können bei Frauen wie auch bei Männern auftreten.